Suche: Webseite Tags
Übersicht
Neue Bookmarks
Top Bookmarks
Kostenlos anmelden
Bookmark hinzufügen
Add-ons
Was ist "Social Bookmarking"?

Gefundene Bookmarks zum Tag-Begriff "enteroaggregative" im Social Bookmarking Service von seekXL Bookmarks. Hier werden alle öffentlichen Bookmarks aufgelistet, die von Benutzern auf social-bookmarking.seekxl.de abgespeichert wurden.

Herkunft des Enterohämorrhagischen E. coli O104:H4 ?
Herkunft des Enterohämorrhagischen E. coli O104:H4 ?
Adresse: http://www.medizin-suchenundfinden.de/web/_Medizinische_NEWS/detail-4900.html
FAQ des BfR vom 9. Juni 2011: "Als Krankheitsursache für das derzeitige EHEC-Ausbruchsgeschehen ist der Serotyp O104:H4 eindeutig identifiziert worden. Die genetische Analyse von O104:H4 hat ergeben, dass dieser Stamm eine sehr hohe Ähnlichkeit mit Enteroaggregativen E. coli (EAEC - Enteroaggregative E. coli) aufweist. Aufgrund dieser Tatsache ist es aus Sicht des BfR wahrscheinlich, dass der für das aktuelle Ausbruchsgeschehen verantwortliche Stamm über den Menschen oder vom Menschen über die Umwelt erfolgt ist. Der Erreger kann über Lebensmittel verbreitet werden!" DIES KÖNNTE ÜBER EINE SCHMIERINFEKTION ERFOLGEN. EAEC verursachen ebenfalls schwere Durchfallerkrankungen beim Menschen und sind bisher noch nicht in Tieren nachgewiesen worden. Also nochmals Küchenhygiene & Hygiene! Und anscheinend herrscht hier noch Aufklärungsbedarf! EHEC > HUS: Mutation erst im menschlichen Körper? Nach neuesten Erkenntnissen von Ärzten an der Uni-Klinik Hamburg-Eppendorf in Zusammenarbeit mit Kollegen des chinesischen Beijing Genomic Institute ist der derzeitige Erreger der EHEC-Infektion ein euer Bakterienstamm. Bakterien können untereinander Gene austauschen! (Begriff mikrobiologisch: Konjugation) Laut Weltgesundheitsorganisation (WHO) ist ein ganz neuer Stamm, eine Mutation von zwei E. coli-Bakterien, verantwortlich für die Erkrankungen. UND DAS IST NICHT NEU!!! Schwunghafter Tauschhandel im Dickdarm Appl. Environ. Microbiol. 2001 # Florian Rötzer 21.02.2001 Scheidet Gülle als Ursache damit aus? Zitat des BFR: ( http://www.bfr.bund.de/de/fragen_und_antworten_zur_herkunft_des_enterohaemorrhagischen_e__coli_o104_h4-70869.html ) "Die Faktenlage spricht dafür, dass der Eintrag des Erregers im jetzigen Ausbruchgeschehen in betroffene Lebensmittel direkt über den Menschen oder indirekt vom Menschen über die Umwelt erfolgt sein kann. Bei der derzeitigen Datenlage sind tierische Exkremente (Gülle) als Eintragspfad in die Lebensmittelkette als unwahrscheinlich anzusehen." Dies ist, meiner Ansicht nach, eine gewagte These! Der folgende Link als PDF-Datei: Protokoll des Uniklinikums Münster Laborinformationen zum EHEC Ausbruchsstamm (Stand 01.06.2011) Konsiliarlabor für Hämolytisch-Urämisches Syndrom (HUS) am Institut für Hygiene · Universitätsklinikum Münster Redaktion Medizin-suchenundfinden.de B. S.
Tags: hämolytisch-urämisches syndrom schmierinfektion küchenhygiene konjugation intestinalflora hus enteroaggregative ehec ecoli eaec durchfall dickdarm darmflora darm bakterien speichern
 
E.coli auf Gemüse - EHEC auf Sprossen - Wer ist denn der E.coli?
E.coli auf Gemüse - EHEC auf Sprossen - Wer ist denn der E.coli?
Adresse: http://www.medizin-suchenundfinden.de/web/_Medizinische_NEWS/detail-4905.html
Wer ist denn der E.coli? Am 27.05.2011 - Wie kam der EHEC-Keim auf die Gurken? http://www.dw-world.de/dw/article/0,,15109371,00.html Heute wissen wir er (der Enterohämorrhagischen E. coli O104:H4) war nicht auf der Gurke... Am 11.06.2011 - EHEC in Betrieb in Niederlanden entdeckt. In den Niederlanden sind (in einem Betrieb) EHEC-Bakterien auf Rote-Bete-Sprossen nachgewiesen worden. Allerdings ein weit weniger gefährlichen Stamm. Bleibt die Frage was / wer ist denn nun E.Coli? EHEC? EAEC? Erst einmal E.coli Bakterien sind in der menschlichen Darmflora nachzuweisen! (Es werden fakultativ pathogene und obligat pathogene Stämme unterschieden. Die fakultativ pathogenen Stämme sind Bestandteil der physiologischen Darmflora und können Infektionen hervorrufen, wenn sie aus dem Darm in entsprechende Körperregionen gelangen.) Auch in der Darmflora von Wiederkäuern (insbesondere bei Rindern) ist E.coli nachgewiesen. Es gibt zahlreiche E.coli Stämme. Bundesamt für Verbraucherschutz und Lebensmittelsicherheit (BVL) Diese Liste ist nicht vollständig (z. B. O104:H4 fehlt) weitere Datenbank Es gibt sechs enteropathogene Varianten von Escherichia coli. Diese sind: EPEC (Enteropathogenic E coli) ETEC (Enterotoxicogenic E coli) EIEC (Enteroinvasive E coli) EHEC (Enterohemorrhagic E coli) EAEC (Enteroadherent E coli) EAggEC (Enteroaggregative E coli) . Leider werden in der Presse oftmals E.coli (Obergriff) EHEC und EAEC schlicht verwechselt. Weitere Links über und zu E.coli: Enterohaemorrhagischer E. coli (EHEC) ausführliche Information der Amplex BioSystems GmbH Vorkommen und Charakterisierung von enteropathogenen Escherichia coli Isolaten aus Lebensmitteln, Wasser und humanen Ursprungs Inaugural-Dissertation zur Erlangung der tiermedizinischen Doktorwürde der Tierärztlichen Fakultät der Ludwig-Maximilians-Universität München von Marta García Díez
Tags: enteroaggregative enteroadherent enterohemorrhagic enteroinvasive enterotoxicogenic enteropathogenic eaggec eiec etec pathogen epec ehec ecoli darmflora speichern
 
RSS Feed RSS Feed - Neue Bookmarks RSS Feed - Top Bookmarks
Werbung  ▪  Webkatalog   Suchbox  ▪  Suchhilfe  ▪  Seite anmelden  ▪  Impressum
© 2004 - 2010 seekXL- Die Meta Suchmaschine
Thumbnail Service by snapr.seekxl.de. All rights reserved.